Schlagwort-Archive: Haus

PVC-Vorhang als flexibler Raumteiler

Ein PVC-Vorhang kann in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz kommen. Weit verbreitet sind zum Beispiel die Streifen- oder Lamellenvorhänge aus PVC, die vor allem gewerblich genutzt werden, zum Beispiel in Werkstätten. PVC ist ein kostengünstiges Material, das flexibel einsetzbar ist. Auch PVC-Vorhänge können deshalb unterschiedliche Anforderungen erfüllen. pvc_vorhang

PVC-Vorhang aus Streifen

Den PVC-Vorhang aus Lamellen oder Streifen finden Sie vor allem in industriell genutzten Hallen. Er dient einerseits der räumlichen Trennung und andererseits dem Schutz. Der PVC-Vorhang kann beispielsweise Zugluft verhindern bzw. reduzieren. Darüber hinaus kann er die Ausbreitung von Schall in großen Hallen einschränken. Der Effekt hängt jedoch von den konkreten Gegebenheiten vor Ort ab.

Häufig setzt sich der PVC-Vorhang aus Lamellen zusammen, die transparent oder milchig sind. Einige Vorhänge sind gefärbt. Anders als beim blickdichten Vorhang ist die Durchsichtigkeit des Materials bei diesem Raumteiler gewollt. Dadurch dringt viel Licht durch den Vorhang.

Dicker PVC-Vorhang

Wenn der PVC-Vorhang aus Streifen besteht, kann das Material dicker sein als bei vielen herkömmlichen Vorhängen. Die Lamellen besitzen dadurch ein größeres Eigengewicht und hängen gerade nach unten. Eine leichte Brise kann den Streifenvorhang oft nicht oder nur kaum bewegen. Gleichzeitig bietet der Vorhang selbst durch seine Dicke einen guten Schutz.

Da der Streifenvorhang in einzelne Segmente unterteilt ist, können Sie leicht durch ihn hindurch treten. Anders als einen durchgehenden Vorhang, der aus einer langen Stoffbahn besteht, müssen Sie den Lamellenvorhang nicht erst vollständig zur Seite ziehen, sondern Sie können ihn an einer beliebigen Stelle durchqueren. Viele Streifenvorhänge stellen selbst dann kein großes Hindernis dar, wenn Sie die Hände voll haben und den Vorhang lediglich mit der Schulter beiseiteschieben können.

PVC-Vorhang: Befestigung

In der Regel befestigen Sie den PVC-Vorhang an einer Leiste oder Schiene, die für diese Art von Vorhängen geeignet ist. Eine Voraussetzung für die Montage eines solchen Vorhangs ist dementsprechend die Möglichkeit, die passende Leiste zu befestigen. In niedrigeren Hallen und Räumen können Sie die Leiste eventuell direkt an der Decke befestigen. In hohen Hallen ist das in der Regel nicht möglich. Unter Umständen lässt sich die Leiste für den PVC-Vorhang jedoch auf halber Höhe der Wand montieren, sodass der Vorhang lediglich in 2-3 Metern Höhe hängt und nicht ganz bis zur Decke reicht.

Bei der Auswahl eines Lamellenvorhangs spielen die richtigen Maße eine wichtige Rolle. Einige Hersteller bieten individuell angepasste Streifenvorhänge an. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen PVC-Vorhang um weitere Lamellen zu erweitern oder zu kürzen. Derartige Optionen sind jedoch vom konkreten Modell abhängig – achten Sie dazu auf die Angaben in der Produktbeschreibung und erkundigen Sie sich bei Bedarf beim Hersteller oder beim Händler.

 

Zutrittskontrollsysteme für mehr Sicherheit

Zutrittskontrollsysteme steuern den Zutritt über ein bestimmtes vom Betreiber festgelegtes Regelwerk. Die meisten Kontrollsyteme arbeiten nach dem System „WER-WANN-WOHIN“. Damit bekommen nur berechtigte Personen den Zugang zu den vom System für sie freigegebenen Bereich. Das kann in öffentlichen Gebäuden, geschützten Arealen auf einem Gelände oder auch in Privaträumen sein.

ZutrittskontrollsystemeDie Zutrittsberechtigung kann zeitlich begrenzt werden (mit Ablauffrist nach der Uhrzeit). Die Zutrittsberechtigung von Menschen, z. B. Mitarbeiter, Familienmitglieder kontrolliert werden oder auch technisch mit Zutrittskontrollsystemen anhand von Identitätsnachweisen oder Pinnummern überprüft werden. Es gibt aktive und passive und biometrische Zutrittskontrollsysteme. Diese unterscheiden sich durch ihre Identmittel.

Aktive Zutrittskontrollsysteme

Aktive elektronische Zutrittskontrollsysteme steuern mittels einer Batterie die Elektronik des Verschlusssystems. Diese Steuerung kann was durch direkten Kontakt geschehen oder ist berührungslos. Der Autoschlüssel mit Funkfernsteuerung ist so ein aktives Zutrittskontrollsystem. Das aktive Identmittel der Autoschlüssel ist batteriebetrieben. Dieser sendet berührungslos per Funk oder über Infrarot-Technik kodierte Signale an das Verschlusssystem des Autos. In vielen modernen Automobilen findet dieses System seine Anwendung.

Passive Zutrittskontrollsysteme

Bei passiven elektronischen Zutrittskontrollsystemen liest der eingebaute Verschlussmechanismus die Daten des elektronischen Schlüssels aus. Passt der übermittelte Code wird das Schloss geöffnet. Beispielsweise im Hotel der Magnetstreifen einer Schlüsselkarte. Eine weitere Variante ist über Bluetooth von Mobiltelefonen oder mittels eines RFID- oder NFC-Chips. RFID-Chips werden schon längere Zeit eingesetzt, die NFC-Technologie ist relativ neu. Damit können nicht nur die Zutrittskontrolle geregelt werden, sondern auch Bankgeschäfte getätigt oder Fahrkartenbuchungen erledigt werden.
Bei den letzten beiden genannten Technologien werden Daten von den Chips auf eine Entfernung von nur wenigen Zentimetern bis zu einem Meter gelesen. Die Chips sind häufig in ISO-Plastikkarten, Schlüsselanhängern oder Armbändern untergebracht. Prinzipiell ist der Einsatz dieser Chips überall möglich: in Accessoires und Kleidungsstücken, sogar unter der Haut können Chips gesetzt werden wie das Chippen von Tieren beweist.

Kontaktbehaftete Systeme – Ein Auslaufmodell

Kontaktbehaftete Systeme wie es Magnetstreifenkarten sind sehr preiswert, können jedoch sehr leicht kopiert werden. Sie könnten deshalb bald verschwinden und mit Smart Memory Cards ersetzt werden. Für mehr Sicherheit werden dieser Systeme durch eine PIN-Eingabe ergänzt. Systemen wie der iButton von der Firma Semiconductor aus den USA, genügt lediglich ein Kontakt auf der Oberfläche eines Drahtes um Daten auszutauschen. Bei der Eindraht-Technik des iButtons, reichen zwei Kontakte aus, um die Zugangsdaten zwischen der Entscheidungselektronik und dem Identmittel auszutauschen. Diese Technik ermöglicht eine sehr kompakte und gleichzeitig robuste Bauform.

Biometrische Zutrittskontrollsysteme

Biometrische Systeme identifizieren den Nutzer über seinen Finger- oder Handflächenabdruck. Diese Technik wird schon oft auf modernen, hochwertigeren Notebooks eingesetzt. Andere Biometrische Zutrittskontrollsysteme nutzen den Iris- oder Netzhautscan, andere Gesichtsmerkmale und Handvenen zur Identifikation oder Verifikation des Menschen. DieseZutrittskontrollsysteme sind extrem sicher können aber auch Gefahren für Leib und Leben bedeuten, wenn Kriminelle es auf Privilegien des Individuums abgesehen haben.

Weitere Angaben unter: http://www.dp-elektronik.de/zutrittskontrollsystem/

 

Fliesenspiegel verkleiden Küche, schön und praktisch zugleich.

FliesenspiegelEin Fliesenspiegel in der Küche ist ein bestimmter Bereich, der sich über der Arbeitsfläche befindet. Meist zwischen Arbeitsplatte und Oberschränke einer Küche. Er geht nie bis zum Boden, er wird eben wie ein Spiegel angebracht und schützt vor Flecken jeglicher Art. Er kann dank der Beschaffenheit der Fliesen immer leicht gereinigt werden.

Fliesenspiegel verkleiden Küche – Verschiedene Arten von Fliesen

Ein Fliesenspiegel kann in seiner Gestaltung sehr unterschiedlich sein. Hier können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
Die Farbe der Fliesen und der Küche sollten eine Einheit bilden. Lassen Sie doch einfach Ihre Küche mit Fliesenspiegel vor Ihrem geistigen Auge entstehen, „spielen“ Sie mit den Farben. Gute Berater dazu finden Sie in jedem guten Baumarkt oder beim Fachhändler Ihrer Wahl. Aber auch online können Sie sich Anregungen holen. Ehe Sie loslegen mit dem Küchenneubau oder Umbau, müssen Sie genau wissen, was sie wollen, denn jeder Fliesenspiegel verkleiden Küche. Bei einer hellen Küche passt sehr gut ein dunkler Fliesenspiegel oder umgedreht, dunkle Küche und als Fliesenspiegel dann helle Fliesen. Fliesenspiegel verkleiden Küche, sie sollten immer ein echter Hingucker sein. Der „Spiegel “ der Küche. Schon wenn wir nach Hause kommen oder in der Küche gemeinsam frühstücken, sollte der Anblick des Fliesenspiegels eine helle Freude sein.

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“- bei Fliesenspiegel verkleiden Küche

Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden. So unterschiedlich fallen auch die Fliesenspiegel aus, individuell und einzigartig.
So sieht ein Fliesenspiegel aus Marmor sieht einzigartig gut und edel aus. Diese Marmorplatten lassen sich sehr leicht verlegen, da die kleinen Stäbchen auf eine Netz aufgeklebt sind und so die Verarbeitung erleichtern. Sie ergeben einen einzigartigen schönen Anblick, zudem sind sie sehr pflegeleicht. Alle Wasser- und Fettflecke lassen sich leicht abwischen. Dabei sind die kleinen Platten sehr robust. Fliesenspiegel verkleiden Küche, ja man kann schon behaupten mit einem Fliesenspiegel bekommt eine jede Küche erst ihr richtiges Flair. So sieht ein Fliesenspiegel aus Vinylfliesen in verschiedenen Abmessungen zur Wahl. Die Verarbeitung ist auch hier einfach und auch von einem Nicht-Fachmann zu erledigen. Sie müssen immer an der unteren linken Ecke mit der Anbringung beginnen. Zuerst die rückseitige Schutzfolie abziehen, an die richtige Stelle positionieren und festdrücken. Dann den Rest der Schutzfolie abziehen und die gesamte Fliese gut andrücken. So kann die Verarbeitung Schritt für Schritt erfolgen, immer die nächste Vinylfliese dicht ansetzen.

Fliesenspiegel verkleiden Küche – individuell gestalten

Es besteht auch die einfache Möglichkeit, vorhandene Fliesen einfach mit Fliesenlack zu überstreichen. Diese Methode ist zu empfehlen, wenn die alten Fliesen nicht beschädigt sind. Einen Küchenspiegel ist die „Seele“ einer jeden Küche und so einzigartig wie sein Eigentümer.